Kurzurlaub in Bayern – Hubertushof Hobbach & Seehotel Niedernberg #BloggerSeeAuszeit Werbung

Kurzurlaub in Bayern – Hubertushof Hobbach & Seehotel Niedernberg #BloggerSeeAuszeit

Wer viel arbeitet, der muss auch viel Urlaub machen. So jedenfalls meine Einstellung. Manchmal jedoch reicht die Zeit einfach nicht aus, um die große weite Welt zu bereisen. Muss es auch eigentlich gar nicht, denn viele schöne Orte für einen entspannten Kurzurlaub liegen gleich um die Ecke. So zum Beispiel der Hubertushof Hobbach und das Seehotel Niedernberg, die beide im Freistaat Bayern liegen. Während eines Bloggertreffens habe ich diese beiden Hotels kennenlernen dürfen und möchte sie hier etwas genauer vorstellen.

Anfangen möchte ich dabei mit dem kleinen aber feinen Hubertushof Hobbach, der mich völlig in den Bann gezogen hat. Nicht nur das die Zimmer hier mit sehr stilvoll und charmant eingerichtet sind fand ich super, sondern einfach die offene Mentalität und Gastfreundschaft, die im Hubertushof Hobbach gelebt wird. Oder durftet ihr schon mal während eines Aufenthaltes in einem Hotel euch selbst das Essen aus den Töpfen der offenen Küche nehmen? Genau dies hat mich so beeindruckt, warum ich mich wahrlich in den Hubertushof verliebt habe.

#BloggerSeeAuszeit in Bayern – Zwei erstklassige Hotels

Leider leider ist der Hubertushof ein reines Tagungshotel und Location für Events und Feiern, weshalb man kaum die Möglichkeit hat, es als Einzelperson für Übernachtungen zu buchen. Wiederum ist es für eine Tagung oder ein Event perfekt und lässt hier kaum Wünsche offen. Bereits der schön gestaltete Innenhof lädt zum Verweilen ein und ist ein super Ort für Events im Freien. Daneben stehen größere Räume, die ebenfalls sehr cool eingerichtet sind, für alle Anforderungen zur Verfügung.

Insgesamt 26 Zimmer stehen im Hubertushof Hobbach den Tagungs- bzw. Eventgästen zur Auswahl. Diese hören auf die Namen Fledermaus oder Wildsau, dessen Einrichtung dann passend abgestimmt wurde. Viel Holz in den Zimmern strahlt Wärme aus und sorgt für Behaglichkeit. Highlight ist allerdings die offene Küche, in der jeder Gast sich wie zu Hause fühlen darf und soll. Man schaut den Köchen über die Schultern und darf sich dann aus den Töpfen bedienen. Hier wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Dieses Konzept hat mir sehr gut gefallen. Eine Nacht habe ich im Hubertushof Hobbach verbracht.

Das zweite Hotel, in dem ich eine Nacht während des Bloggertreffens verbracht habe, war das Seehotel Niedernberg. Ein vier Sterne Hotel unweit von Frankfurt mit dem gewissen Etwas. Denn welches Hotel kann schon von sich behaupten gleich ein ganzes Dorf zu sein, mit direktem Zugang zu einem Badesee? Das macht das Seehotel Niedernberg so besonders, in dem man sich einfach nur wohlfühlen kann.

Wer mal schnell aus der Großstadt Frankfurt ausbrechen möchte, oder eben doch von etwas weiter wegkommt, der findet viel Ruhe, Erholung und nebenbei auch noch viele kulinarische Highlights im Seehotel Niedernberg. Die besondere Lage direkt an einem Badesee mit eigenem Strandabschnitt sorgt dabei noch für das perfekte i-Pünktchen während des Aufenthaltes.

Hubertushof Hobbach und Seehotel Niedernberg in Bayern

Keine Frage, das Seehotel Niedernberg ist viel größer als der Hubertushof in Hobbach und präsentiert sich auch so. Dorfplatz, Tagungsgebäude und Wellnessbereich bieten den Gästen unzählige Möglichkeiten an ihren Aufenthalt sehr individuell zu gestalten. Ob Kurzurlaub, Tagung oder Event, dass Seehotel Niedernberg ist dafür eine perfekte Anlaufstelle.

Das Hotel erstreckt sich dabei über mehrere Gebäude, die aber alle miteinander verbunden sind. Zurecht trägt dieses Hotel den Titel „Dorf am See“, denn genauso ist es aufgebaut. Ein Dorfplatz in der Mitte umringt von den einzelnen Gebäuden. Dazu ein Innenhof mit Teich, angrenzend an den Wellnessbereich mit Pool und Liegen und dem See. Hier kann man viel entdecken, denn das Hotel ist weitläufig und groß. Hat zum Vorteil, dass sich die Gäste nicht an einem Ort aufhalten, sondern sich super in dem Hotel verteilen.

Das Seehotel Niedernberg ist perfekt für einen Kurzurlaub geeignet. Schnell mal aus dem Alltag ausbrechen und die Seele baumeln lassen – das kann man hier hervorragend umsetzen. Vor allem die unmittelbare Nähe zu Frankfurt ist ideal, um schnell dem Großstadtleben zu entfliehen. Qualität und Service werden hier großgeschrieben, was sich in der Ausstattung der Zimmer, dem kulinarischen Angebot als auch in den vielen Annehmlichkeiten widerspiegelt.

Das Bloggertreffen in den beiden Hotels war jedenfalls eine tolle Möglichkeit, um das Wochenende entspannt zu verbingen. Mein Dank geht an dieser Stelle an die liebe Tanja von spaness.de, die dieses Bloggertreffen organisiert hat. Mit dabei waren: Alex von Orange Diamond, Tanja von Spaness, Ivi von wtf-ivi, Sabine von Liebstöckelschuh, Tanja & Daniela von 1001 Reisedetails, Jan von Deutschlandjäger, Tanja von Vielweib, Milos von Trendlupe, Martina von Aufgetischt, Rebecca von Frankfurt Foodguide und Liane von Reiseeule.

Teile diesen Beitrag: