Devolo Home Control – Smart Home-System vorgestellt Testreihe zur Smart Home-Lösung von Devolo Home Control

Devolo Home Control – Smart Home-System vorgestellt

Heizung, Jalousien und Licht – vieles lässt sich in den eigenen vier Wänden miteinander vernetzen und „smart“ steuern. Smart Home Lösungen sind auf dem Vormarsch und seit ihrer Einführung immer beliebter. Nicht zuletzt dadurch, dass ihre Funktionalitäten von Tag zu Tag steigen und ausgebaut werden. Vor allem in Neubauten ist das Thema Smart Home immer wichtiger, doch auch in Altbauten lassen sich solche Lösungen problemlos und ohne großen Aufwand integrieren. Ich möchte Euch daher in den nächsten Wochen und Monaten die Lösung von Devolo vorstellen, die nun bei mir in der Wohnung zum Einsatz kommt.

Mit einer Smart Home Lösung kehrt die Digitalisierung in die eigenen vier Wände ein und vernetzt viele unterschiedlichen Komponenten im Haushalt miteinander. Das bringt nicht nur Sicherheit und lässt den Energieverbrauch senken, sondern steigert vor allem den Komfort. Mal eben schnell die Heizung anpassen, ohne dafür den Regler manuell zu betätigen. Oder das Licht ausschalten, ohne zum Schalter Laufen zu müssen. Viele Szenarien sind denkbar, die mit einer Smart Home Lösung Einzug in die eigenen vier Wände hält.

Smart Home Lösung von Devolo kommt bei mir zum Einsatz

Unter den zahlreichen Angeboten diverser Lösungen ist es dabei aber manchmal gar nicht so einfach, die Übersicht zu behalten. Viele Hersteller bieten Systeme an, die teils ganz unterschiedlich sind. Ich werde daher in den nächsten Wochen und Monaten das System von Devolo testen und Euch meinen Eindruck von diesem System mitteilen. Nützliche Tipps und meine persönliche Meinung zu den einzelnen Komponenten der Devolo Lösung gibt es dann hier im Blog.

Bevor es allerdings losgeht, müssen die einzelnen Komponenten natürlich ausgepackt, installiert und vernetzt werden. Bereit die liegen Heizungssteuerung, Türsensor, Funkfernbedienung, Schalt- und Messsteckdose und Wasserstands-Melder. Natürlich alles gekoppelt an die Zentrale, die für die Kommunikation aller Komponenten unerlässlich ist.

Installieren und vernetzen der einzelnen Devolo Home Control Komponenten

Bereits jetzt beim Sortieren der Produkte machen die Smart Home Produkte von Devolo einen sehr guten Eindruck. Klar bestehen sie zum größten Teil aus Kunststoff, doch dieser wirkt in dem Fall nicht billig. Um alle Komponenten zu steuern, muss ein Konto bei Devolo eingerichtet werden und optional steht eine App für iOS und Android Geräte zur Verfügung. Da ich die einzelnen Dinge mit meinem Handy in Zukunft steuern möchte, werde ich ein besonderes Augenmerk auf die App und die Benutzerfreundlichkeit legen.

Jetzt heißt es aber erstmal anschließen und einrichten. Ich stelle Euch dann die einzelnen Komponenten in der Zukunft vor und werde Euch hierzu Tipps und Erfahrungen mitteilen, die ich gemacht habe. Wer bereits jetzt schon weiterführende Informationen zu den Smart Home Produkten von Devolo sucht, wird hier fündig: https://www.devolo.de/