Auf Entdeckungstour durch den Schwarzwald #BloggerWGSchwarzwald Austausch- und Entdeckungsreise in Alpirsbach

Auf Entdeckungstour durch den Schwarzwald #BloggerWGSchwarzwald

Ich liebe das Reisen. Egal ob Fernreise oder nur mal eben um „die Ecke“. Schon beim Kofferpacken kann ich es meist kaum abwarten, dass es dann auch endlich losgeht. Vergangene Woche war es dann zum Glück auch mal wieder so weit und der Koffer musste gepackt werden. Es ging in den Schwarzwald, genauer gesagt nach Alpirsbach. Dort verbrachte ich eine Woche lang im Luxusferienhaus Dieboldsberg, um im Rahmen der #BloggerWGSchwarzwald die Region zu erkunden und sich unter Bloggern auszutauschen.

Bislang stand der Schwarzwald nicht wirklich auf meiner Reiseliste. Umso erfreulicher war die Meldung, dass die Blogger WG im Schwarzwald stattfinden würde. Wer denn Schwarzwald nicht kennt, diese Gebirgsregion liegt im Südwesten Deutschlands und grenzt direkt an Frankreich. Den Namen verdankt diese Region den dichten und immergrünen Wäldern, für Naturbegeisterte ein absolutes Highlight. Hier kommt man ganz unweigerlich mit der Natur in Berührung und kann diese hautnah erleben. Für Wanderer, Naturliebhaber, Sommer- sowie Wintersportler ist der Schwarzwald ein echtes Eldorado.

Traumferienhaus Dieboldsberg diente als Unterkunft der Blogger WG

Untergebracht waren wir im exklusiven Ferienhaus Dieboldsberg direkt in Alpirsbach. Ein Traumferienhaus mit Sauna, Whirlpool, Garten und ganz viel Platz. Das Haus bietet Platz für insgesamt 14 Personen, wobei wir dieses Haus mit nur sieben Personen und einem Hund bezogen haben. Zwei Bäder, eine große Küche sowie ein riesiges Wohn- und Esszimmer gaben uns den nötigen Platz, um uns so richtig wohlzufühlen. W-LAN, Flat-TV, Waschmaschine und Trockner gehörten ebenfalls zu den Annehmlichkeiten wie eine große Sauna und ein Whirlpool. Auf der großzügigen Terrasse und dem angrenzenden Garten ließ es sich herrlich entspannen.

Unweit des Ferienhauses liegen direkt Wiesen und Wälder, die zu ausgedehnten Wanderungen einladen. Ebenfalls ist ein Freibad fußläufig erreichbar, was für Kinder natürlich super ist. Das Zentrum von Alpirsbach kann zu Fuß erreicht werden, wobei der Weg schon einige Kilometer in Anspruch nimmt. Wir haben ausschließlich das Auto genutzt, um ins Zentrum zu gelangen.

Das wohl bedeutendste Gebäude in Alpirsbach ist das ehemalige Benediktinerkloster, welches bis heute unzählige Touristen anlockt. Dieses über 900 Jahre alte imposante Bauwerk dominiert das Zentrum von Alpirsbach und ist so gesehen der Mittelpunkt dieses Städtchens. Direkt angrenzend findet man die Brauerei „Alpirsbacher Klosterbräu“, die ebenfalls zu den touristischen Attraktionen gehört. Hier kann man eine Tour durch die Brauerei machen oder sich in den vielen angrenzenden Cafés und Restaurants das frisch gebraute Bier schmecken lassen.

Alpirsbach im Schwarzwald lohnt sich entdeckt zu werden

Die Region Schwarzwald ist ebenfalls bekannt für seine unzähligen Destillerien. Das haben wir uns zum Anlass genommen, um neben einem selbst geplanten Gin Tasting die Destillerie von BOAR Gin zu besuchen. BOAR Gin ist ein Gin, welcher mit schwarzen Trüffel veredelt wird und sehr mild im Abgang ist. Bei unserem Tasting haben wir den SIEGFRIED Gin, THE DUKE Rough als auch Wanderlust, Unterholz Gin, Berliner Brandstifter als auch Applaus Gin verköstigt. Jeder auf seine Art speziell, doch ungemein lecker.

Zwei weitere Highlights dieser Blogger WG waren der Fotoworkshop zusammen mit Lars Heppner und ein Austausch mit einem Fachanwalt zum Thema DSGVO. Lars Heppner, der hervorragende Landschaftsaufnahmen macht, hat neben Grundwissen viele hilfreiche Tipps und Kniffe zum Thema Fotografie verraten. Vor Ort und Stelle konnte man das angeeignete Wissen auch direkt umsetzen – der Schwarzwald bot hierfür eine super Kulisse.

Bei der #BloggerWGSchwarzwald waren mit dabei:

Milos von www.trendlupe.de – an dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN für die Organisation –
Vanessa von www.vs-world.com
Tanja von www.spaness.de
Katja von www.travel-smile-enjoy.de
Hubert von www.travellerblog.eu
Lars von www.lars-fotoblog.de

Schreibe einen Kommentar